Tel.: 05251 25100

Über Uns

Service

News

Spenden

Kim-Forum

Junge Menschen

Frauen-WG

Männer-WG

Mirabell

Erwachsene

ABW-Sozial & Psych

Anlaufstelle für Frauen

Anlaufstelle für Männer

Erste Adresse

Beratungsstelle gegen häusliche Gewalt

Mutter-Kind-Haus

Endlich ein Zuhause

Sucht

Rupert-Zwickl-Haus

ABW – Sucht

B2.Streetwork

ZwischenZeit

Senioren

Wohnberatung

Wohnen am Park

B2.Streetwork

Obdachlose im B2.Streetwork fürstlich bewirtet

 

Pulled Pork Taco Roll, Kichererbsen-Currysuppe auf Ziegenkäse, Hühnerfrikassee mit Wildreis und zum Nachtisch Tiramisu, serviert vom Bürgermeister: was sich anhört wie ein Traum, wurde für 50 obdachlose Menschen Wirklichkeit. Zum vierten Mal war das B2.Streetwork von KIM-Soziale Arbeit e.V. Ausrichtungsort des von dem Moderator Martin Fenneker organisierten Martinsessens.
Neben dem Bürgermeister Michael Dreier bedienten mit Martin Hornberger (Geschäftsführer des SC Paderborn 07), Gabriele Schäfers (Geschäftsführerin Immig Bau), Antje Huismann (Kabarettistin) und Stefani Josephs (Radio Hochstift) weitere Prominente die zahlreichen Gäste. Gekocht wurde das Menü, das für alle Besucherinnen und Besucher kostenlos war, von den beiden Spitzenköchen Benedikt Paus (El Chingon) und Alexander Brozmann (Kitzgams).

Das B2.Streetwork-Café ist für täglich etwa 70-80 obdachlose und drogenabhängige Menschen Anlaufstelle und ein Ort, an dem sie Hilfe und Unterstützung finden. Hier gibt es neben warmem Essen oder einem Kaffee auch eine Dusche, frische Kleidung, sauberes Spritzbesteck sowie professionelle Hilfe durch Sozialarbeiter*innen. Darüber hinaus bietet die Notübernachtungsstelle am selben Ort 20 Plätze für die Nacht an.

Für viele Menschen ist das B2.Streetwork-Café damit eine wichtige Unterstützung, um nicht ganz auf der Straße leben zu müssen. Hier erhalten sie alle notwendigen Hilfen, um durchatmen zu können und um sich langfristig aus der Obdachlosigkeit zu befreien.
Wir danken allen Beteiligten, die unseren Gästen mit dem tollen Essen einen schönen Tag beschert haben und hoffen, dass diese Tradition auch im nächsten Jahr wieder fortgeführt wird!

Artikel in der Neuen Westfälischen: Paderborner-Prominenz-kellnert-fuer-Obdachlose

Ein kurzer Videobeitrag: Projekt Promi-Obdachlosenessen

 

Weitere Neuigkeiten

 

 

 

 

Eine Pause am Meer

Die Anlaufstelle für Frauen konnte durch Spenden einen erholsamen Urlaub am Meer ermöglichen, wobei jede Frau ihre Zeit individuell gestalten konnte. Vielen Dank an alle Unterstützer:innen!

Tierische Hilfe gegen die Gewalt in Beziehungen

Alpaka-Wanderung als Highlight: Mitarbeiter Jochen Hunold-Berle und Strafvollzugsgruppe erlebten im „Gewalt in Beziehungen“-Programm ein einzigartiges Training gegen häusliche Gewalt. Finanziert von der Justiz, förderte die Wanderung Empathie trotz widrigen Wetters.

„Wir holen die weibliche Wut aus der Tabuzone“

Unsere Anlaufstelle für Frauen erkennt, dass Frauen in unterschiedlichen Lebensphasen den Zugang zur Wut verlieren. Die Fotoausstellung „Die Wut ist weiblich“ von Fotografin Rosa Engel, illustriert die „weibliche Wut“. Besuchen Sie die Ausstellung in der Stadtbibliothek vom 21.11. bis 02.12.2023 und nehmen Sie am 24.11. um 18.00 Uhr an der Midissage teil, bei der Antje Huißmann Sie in die Hintergründe einführt.